Die chiropraktische Behandlung ihres Pferdes

Die Behandlung ihres Pferdes findet bei Ihnen im Reitstall oder zu Hause statt.

Die Erstbehandlung beginnt mit einer ausführlichen Aufnahme des Vorberichts und einer allgemeinen Untersuchung, Betrachtung im Stand und einer Ganganalyse. Daraufhin folgt die eigentliche chiropraktische Untersuchung und Behandlung. Dabei wird jedes Gelenk und besonders die Gelenke der Wirbelsäule auf Ihre Beweglichkeit hin getestet. Sollten Blockaden vorhanden sein, werden diese sofort schonend gelöst und der normale Bewegungsradius des Gelenks wieder hergestellt.

 

Außerdem werden Sattel und Zaumzeug auf Ihren richtigen Sitz und Passgenauigkeit hin überprüft. Wenn Probleme nur unter dem Reiter auftreten, ist es auch möglich, Ihr Pferd unter dem Reiter zu beurteilen.

Bei der Nachuntersuchung kontrolliere ich den Behandlungserfolg, behandle weiterhin chiropraktisch und passe den Behandlungsplan an. 

 

Bei chronischen Problemen kann es sinnvoll sein, chiropraktische Behandlungen in regelmäßigen Abständen von 2 bis 6 Monaten durchzuführen.

In den USA ist es bereits üblich, Sportpferde in regelmäßigen kurzen Abständen von 6-8 Wochen zu untersuchen.

 

Sinnvoll ist ein regelmäßiger Check für alle Reitpferde vor und nach der Weide- und Tuniersaison alle 6 Monate. Dieser chiropraktische Check kann zur Gesunderhaltung Ihres Pferdes maßgeblich beitragen, da Probleme erkannt werden, bevor sie sichtbare Beschwerden verursachen.

 

Ihr Pferd sollte etwa 3 Tage nach der Behandlung nicht arbeiten. Paddock, spazieren gehen und Weidegang ist für diese Zeit ideal.

 

 

 

Chiro-Hotline:

0176-21803519

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chiropraktik Annika Vogel