Was ist eigentlich Chiropraktik?

Das Wort Chiropraktik kommt aus dem altgriechischen von „cheir“ die Hand und „Praxis“ die Tätigkeit. Chiropraktik ist also eine Heilmethode, bei der ausschließlich mit den Händen untersucht und behandelt wird.

Die Chiropraktik versteht sich nicht als Konkurrenz zur traditionellen Veterinärmedizin. Sie ist eine optimale Ergänzung zur Schulmedizin und eine weitere Möglichkeit zur Diagnostik und Therapie von unterschiedlichsten Erkrankungen, besonders bei akuten und chronischen Schmerzzuständen, Schonhaltungen und Funktionsstörungen der Wirbelsäule und des restlichen Bewegungsapparates.

 

Das Ziel der chiropraktischen Behandlung ist die Überprüfung und Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit aller Gelenke des Körpers, hauptsächlich aber der Gelenke der Wirbelsäule. Schon kleinste Fehlstellungen und Blockaden in den Gelenken der Wirbelsäule oder des restlichen Körpers verändern den Informationsfluß im Nervensystem und damit die Funktion der Muskulatur und aller anderen Körpersysteme.

 

Während einer chiropraktischen Behandlung werden mit Hilfe von verschiedenen schonenden Techniken Blockaden an der Wirbelsäule und an den Gelenken diagnostiziert und sofort gelöst. Damit wird der normale Informationsfluss des Nervensystems und die normale Beweglichkeit der Gelenke wieder hergestellt.

 

Chiropraktik kann damit sowohl bei chronischen, als auch bei akuten Schmerzzuständen helfen, Blockaden zu lösen, bevor weitere Schäden wie Arthrosen entstehen. Chiropraktik trägt zur Gesunderhaltung des ganzen Körpers bei. Es werden nicht nur Symptome bekämpft, sondern die Ursache beseitigt. Sie trägt zur Wiederherstellung und Steigerung des Wohlbefindens unserer Tiere bei, egal ob Leistungssportler, Rentner oder Freizeitgefährte. Wiederherstellung der neurologischen und muskuloskellettalen Balance, Steigerung der Lebensfreude und Optimierung der Gesundheit des gesamten Körpers sind das Ziel der Behandlungen.

 

Chiro-Hotline:

0176-21803519

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Chiropraktik Annika Vogel